Infos zum Umbau Umbau
Infos zum Verdeck Verdeck
Infos zu TÜV / DEKRA TÜV / DEKRA
allgemeine Infos Wie lange darf ich meinen Trabi noch fahren?
Trabi-Cabrio
"Classic Line"
   
von Ostermann    
Ein schönes Classic-Cabrio für wenig Geld.
Stilvoll wie die alten britischen Cabrios.
   

Ohne Dach wirkt der Trabi sportlich niedrig und gestreckt, man erkennt ihn kaum wieder. Der Betrachter sieht sofort Parallelen zu alten englischen Cabriolets mit klangvollen Namen. Auch als Cabrio bleibt der Trabi ein Viersitzer. Dabei ist seine niedrige Endgeschwindigkeit jetzt nicht mehr von Bedeutung, denn nur bei gemächlichem Tempo genießt man die Fahrt in einem Cabrio. Das gut sitzende Verdeck ist schnell zurückgeklappt, dann läßt man sich den frischen Wind durch die Haare wehen und genießt die warmen Sonnenstrahlen, auf dass die Nase braun werde.

Kaum zu glauben, dass man nur ca. € 1.500,- benötigt, um sich diesen Frischluftspass zu leisten. Lass die Freunde einsteigen wie in alten Zeiten. Offen und lustig wird´s bestimmt. Hol´ den Trabi raus aus seinem Schattendasein als billiger Nutzesel, zeig´ was Laune macht. Schlag´ der Langeweile ein Schnippchen. Cabriospass ist angesagt.
 


Der Umbau
geht leicht von der Hand und ist schnell in ein paar Tagen erledigt. Auch ein Nichtfachmann wird problemlos damit fertig. Die bebilderte Bauanleitung führt sicher durch jeden Bauabschnitt. Neben Basiswerkzeug, wie Schraubenzieher, Hammer und Bohrmaschine, benötigt man zum Abtrennen des Dachs einen Winkelschleifer mit Trennscheibe. Der Bauanleitung entsprechend werden das Dach abgetrennt und die Metallverstärkungen eingeschweißt. Jeder, der schweißen kann, darf diesen Arbeitsschritt durchführen. Natürlich hat nicht jeder ein Schweißgerät oder genügend Erfahrung im Schweißen. Doch normalerweise kennt man immer jemanden, der die Schweißarbeit erledigen kann. Einige wenige Spachtelarabeiten sind schnell getan, dann kann schon das Verdeck montiert werden.

Das Cabrio braucht nach dem Umbau übrigens nicht komplett neu lackiert werden.

Als Sicherheitsgurt dient jetzt ein Zweipunkt-Beckengurt, da zusammen mit dem ehemaligen Dach auch der obere Gurtanschraubpunkt abgetrennt wurde. Dies entspricht den Vorschriften und ist auch so im TÜV-Mustergutachten aufgeführt.

Umgebaut werden kann jede Trabant-601-Limousine, egal welches Baujahr, und die 1,1-Limousine.
zum Seitenanfang


Das Verdeck

Das Verdeck setzt sich zusammen aus dem Verdeckgestänge und der Verdeckhaut. Das Gestänge wird an die Karosserie geschraubt und ist zusammenklappbar. Die Verdeckhaut besteht aus kunststoffbeschichtetem Qualitätsverdeckmaterial, welches auch für teure Seriencabrios namhafter Hersteller verwendet wird. Mit weniger geben wir uns nicht zufrieden. Rückfenster und Seitenfenster sind im Verdeck eingearbeitet. Die Verdeckhaut ist hinten an der Karosserie angeschraubt und wird nach dem Schließen vorne am Windschutzscheibenrahmen eingehängt und anschließend gespannt. Der Spannbügel sorgt dabei für den stets guten Sitz des Verdecks. Beim Öffnen des Verdecks wird die Verdeckhaut zusammen mit dem Gestänge zurückgeklappt und verschwindet dann auf der Hutablage unter der Persenning. Die Persenning ist die Abdeckung über dem zurückgeklappten Verdeck und wird mit Druckknöpfen befestigt. Sie ist nicht zwingend vorgeschrieben, verhindert jedoch zuverlässig das Verrücken oder Aufblähen des Verdecks durch den Fahrtwind. Ohne Frage sieht das offene Cabrio mit Persenning auch besser und eleganter aus. Der Platz auf der Rücksitzbank wird in keiner Weise eingeschränkt. Der Kofferraum bleibt ebenfalls voll erhalten.
zum Seitenanfang


TÜV / DEKRA

Nach dem Umbau muss das Fahrzeug bei TÜV bzw. bei der DEKRA vorgeführt werden.

Damit Sie bei der Eintragung des Cabrioumbaus in die Papiere keine Probleme haben, ließen wir ein TÜV-Mustergutachten erstellen. Dafür wurde unser Trabi-Cabrio ausgiebig getestet, Schwingungen und Verwindungen elektronisch gemessen und die Daten ausgewertet. Die positiven Ergebnisse sind in unserem Mustergutachten dokumentiert. Dieses TÜV-Mustergutachten ist für die Eintragung des Cabrioumbaus bei TÜV / DEKRA unbedingt zum Nachweis der Betriebssicherheit vorzulegen.
zum Seitenanfang


Wie lange darf ich meinen Trabi noch fahren?
Die Antwort ist einfach: Solange er noch fährt und die Technik (Bremsen, Licht usw.) in Ordnung ist. Als zu einem früheren Zeitpunkt bereits zugelassenes Fahrzeug braucht der Trabi natürlich nicht die aktuellen Neuwagenbestimmungen erfüllen. Alle anderen Informationen sind entweder Stammtischgerede oder Zeitungsenten von Leuten, die mit unseren Gesetzen und Vorschriften anscheinend nicht vertraut sind.
zum Seitenanfang